Aktuelles

    Zippel16

    Faire Erstattung der Kindergarten- und Hortbeiträge erreicht

    „Im Ringen um die Rückerstattung der Kindergarten- und Hortbeiträge haben wir entscheidende Verbesserungen erreicht. Es ist uns gelungen, eine unverhältnismäßige Belastung von Eltern und Kommunen im Altenburger Land zu verhindern.“ Das sagte der CDU-Abgeordnete Christoph Zippel zu dem am Freitag im Thüringer Landtag verabschiedeten Gesetz zur Beitrags-Rückerstattung nach Corona-bedingten Schließungen von Betreuungseinrichtungen. Zippel stimmte für das Gesetz, dessen rot-rot-grüner Erstentwurf vor den Änderungen der CDU noch etliche Mängel enthalten habe.

    Beitrag lesen
    Zippel Buro Mns

    2G plus gibt unseren Gastronomen den Rest

    Der örtliche CDU-Abgeordnete Christoph Zippel warnt vor den Folgen der 2G-plus-Regel in der Gastronomie: „2G plus wird unsere Restaurants und Gaststätten reihenweise in die Insolvenz führen.“ Trotz erprobter Hygienekonzepte in der Gastronomie sollen nun selbst doppelt geimpfte Gäste einen Test nachweisen, bevor sie auswärts essen gehen dürfen. „Das wird das ohnehin schon reduzierte Gästeaufkommen weiter ausdünnen. Miete, Strom und Personalkosten laufen für die Inhaber jedoch unvermindert weiter“, so Zippel. „Der Punkt sei längst erreicht, an dem eine weitere Öffnung wirtschaftlich keinen Sinn mehr macht. Die neue Regelung gibt der Gastronomie den Rest.“

    Beitrag lesen
    Christoph Zippel Vorm Buero

    Richtige Schwerpunkte für das Altenburger Land setzen

    „Dieser Haushalt braucht die richtigen Schwerpunkte zum Nutzen der Bürgerinnen und Bürger im Altenburger Land. Das Jahr 2022 muss ein Jahr des Umsteuerns werden. Wo die rot-rot-grüne Minderheitsregierung nur noch verwaltet, muss endlich die Zukunft angepackt werden. Wir brauchen einen Dreiklang aus konsolidieren, investieren und modernisieren!“ Das fordert der lokale Landtagsabgeordnete Christoph Zippel mit Blick auf die Haushaltsverhandlungen im Thüringer Landtag.

    Beitrag lesen
    Cd Christoph 030 Jpg

    Schulen und Familien brauchen schnell Klarheit

    „Die neuerliche Kehrtwende der Thüringer Landesregierung in der Frage des Präsenzunterrichts nach den Weihnachtsferien lässt Schulen und Familien ratlos zurück. Die Schulleitungen im Altenburger Land werden gezwungen, ohne rechtssichere Kriterien auf eigene Verantwortung zu entscheiden, was in der ersten Schulwoche passiert.“ Mit diesen Worten hat der CDU-Landtagsabgeordnete Christoph Zippel die am späten Dienstagabend vom Thüringer Bildungsministerium veröffentlichten Informationen zum weiteren Schulbetrieb kritisiert.

    Beitrag lesen
    Neu Zippel Plenum April 2021

    Gastronomen und Einzelhändler sind am Ende

    Der CDU-Landtagsabgeordnete Christoph Zippel hat im Thüringer Landtag auf die dramatische Lage der Innenstädte und speziell von Einzelhändlern und Gastronomen im Altenburger Land aufmerksam gemacht. In einer Aktuellen Stunde forderten Zippel und seine CDU-Fraktion am Mittwoch von der Landesregierung endlich klare Regeln und schnelle Hilfen für Händler und Gastronomen. Zudem forderte die CDU einen Fonds zur Belebung der Innenstädte im Altenburger Land.

    Beitrag lesen