Zippel 13 Pp
Für unser Altenburger Land
Zippel Buro Mns

2G plus gibt unseren Gastronomen den Rest

Der örtliche CDU-Abgeordnete Christoph Zippel warnt vor den Folgen der 2G-plus-Regel in der Gastronomie: „2G plus wird unsere Restaurants und Gaststätten reihenweise in die Insolvenz führen.“ Trotz erprobter Hygienekonzepte in der Gastronomie sollen nun selbst doppelt geimpfte Gäste einen Test nachweisen, bevor sie auswärts essen gehen dürfen. „Das wird das ohnehin schon reduzierte Gästeaufkommen weiter ausdünnen. Miete, Strom und Personalkosten laufen für die Inhaber jedoch unvermindert weiter“, so Zippel. „Der Punkt sei längst erreicht, an dem eine weitere Öffnung wirtschaftlich keinen Sinn mehr macht. Die neue Regelung gibt der Gastronomie den Rest.“

Beitrag lesen
Christoph Zippel Vorm Buero

Richtige Schwerpunkte für das Altenburger Land setzen

„Dieser Haushalt braucht die richtigen Schwerpunkte zum Nutzen der Bürgerinnen und Bürger im Altenburger Land. Das Jahr 2022 muss ein Jahr des Umsteuerns werden. Wo die rot-rot-grüne Minderheitsregierung nur noch verwaltet, muss endlich die Zukunft angepackt werden. Wir brauchen einen Dreiklang aus konsolidieren, investieren und modernisieren!“ Das fordert der lokale Landtagsabgeordnete Christoph Zippel mit Blick auf die Haushaltsverhandlungen im Thüringer Landtag.

Beitrag lesen