Bilanz-Tour der CDU-Landtagsfraktion macht Halt in Altenburg
Zippel 13 Pp

Die CDU-Fraktion im Thüringer Landtag zieht Bilanz – gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern an insgesamt 39 Orten im Freistaat. Am Mittwoch, dem 19. Juni von 10:30 bis 14 Uhr steht der Altenburger Landtagsabgeordnete Christoph Zippel auf dem Altenburger Marktplatz Rede und Antwort zu fünf Jahren Oppositionsarbeit im Landtag sowie zu den Folgen von Rot-Rot-Grün für den Freistaat.

„Die regierungstragenden Fraktionen von LINKEN, SPD und Grünen begreifen sich bei allen Unterschieden in Einzelfragen eher als Vormünder denn als Dienstleister für die Bürger“, erklärte Christoph Zippel im Vorfeld der Bilanz-Tour. Die Union habe in den gut 140 Plenarsitzungen und noch viel mehr Ausschusssitzungen ihre Vorstellungen dagegengestellt. „Unsere Politik fußt auf der Grundüberzeugung, dass das Land eine verlässliche, sichere und soziale Ordnung gewährleisten muss, in der Bürger, Gesellschaft, Kommunen und unsere mittelständische Wirtschaft im Wesentlichen nach eigenen Vorstellungen handeln können“, machte Zippel deutlich und ergänzt: „Bei unserer Bilanz-Tour wollen wir anhand von Beispielen aus den vergangenen fünf Jahren zeigen, welche Konsequenzen diese grundsätzlich unterschiedliche Herangehensweise hat, und zwar ganz konkret für die Menschen im Freistaat.“

Wer keine Zeit haben sollte, die Bilanz-Tour am 19. Juni in Altenburg zu besuchen, kann natürlich auch wie bisher jederzeit einen Termin für ein persönliches Gespräch mit dem Landtagsabgeordneten Christoph Zippel vereinbaren. Wenden Sie sich hierfür bitte an das Wahlkreisbüro am Weibermarkt 4, 04600 Altenburg (Tel. 03447 5733940).